Trinova News

Blog-Post

Reduktion der Einsatzmenge von Kupfersulfat im Futter - IntelliBond

17 May 2019

Ab Februar hat EU die Höchstmenge für Kupfer (Cu) im Ferkelfutter reduziert. Mehrere Versuche zeigen, dass die Kupersulfat-Reduktion im Futter einen negativen Einfluss hat auf den Tageszuwachs und die Ferkelgesundheit.

 

Mehrere Versuche weltweit zeigen gleichzeitig, dass die neutrale Form der Hydroxyspurenelementen (IntelliBond), eine deutlich bessere Bioverfügbarkeit hat - 114% gegenüber Kupfersulfat.

Ein weiterer Vorteil ist die bessere Fressbarkeit des Futters mit IntelliBond gegenüber dem Zusatz von Kupfersulfat.

Die Summe dieser 2 Vorteile erlaubt es die Menge Kupfer im Ferkelfutter zu reduzieren, ohne Einbussen bei den Resultaten (Tageszuwachs und Gesundheit) zur Folge zu haben.

 

Auch bei Mastschweinen

 

Die Meta-Analyse von 6 Versuchen in Deutschland zeigt deutlich, dass der Einsatz von IntelliBond anstelle anorganischer Spurenelemente einen Vorteil bringt (höhere Tageszunahme, grösserer Magerfleischanteil & bessere Futterverwertung), für eine minimale Investition von ca. 13 Rappen pro 100 kg Futter.

 

Verlangen Sie eine unverbindliche Offerte von uns.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Trinova Handel & Marketing AG ¦ Grossfeldweg 2, CH-8855 Wangen ¦ info@trinova.ch ¦ +41 55 450 60 60 ¦ Impressum

© 2018 by KR/ TRINOVA AG