Trinova News

Blog-Post

Beflesh - ein pures Stück Johannisbrot

Johannisbrotbäume gehören zur Leidenschaft der Familie von Pedro Pérez. Kein Wunder, denn das spanische Unternehmen weiss, welch hohe Nährwerte seine Früchte mit sich bringen. Obwohl sie zu altbewährten Kulturpflanzen gehört, wird Johannisbrot erst seit kurzem als Superfood deklariert. Wir schauen genau hin, was die Johannisbrotschoten können.



Was ist Johannisbrot?

Der kleinwüchsige und mediterrane Johannisbrotbaum wächst auf wasserarmen Böden und kann auch in dürren Trockengebieten überleben. Die immergrünen Bäume wurden von den nordafrikanischen und asiatischen Völkerstämmen schon früh kultiviert. Im Mittelalter wurde er durch arabische Stämme in Spanien eingeführt und ist deshalb seit jeher dort zu finden. Die Früchte dienten als Lebensmittel und Viehfutter.


Die Vorteile des Johannisbrotbaumes liegen deshalb auf der Hand: Da er im Vergleich zu Zitrus- oder Avocadobäumen wenig Wasser zum Überleben benötigt und Bodenversalzungen widersteht, schont er die wertvollen Wasserressoucen. In Spanien gilt er als Nebenerwerbspflanze und erzeugt aufgrund seiner einfachen Pflege keine hohen Kosten. Es ist bekannt, dass der Johannisbrotbaum über eigene Abwehrkräfte verfügt und so locker bis zu 500 Jahre alt werden kann.


Besonders nährstoffreich sind deshalb seine langen, schwarzbraun gefärbten Hülsenfrüchte. Sie werden auch gerne als Nuss bezeichnet, da sie trocken gepflückt werden. Diese enthalten zwischen 12 und 16 harte Samen, welche von rötlichem Fruchtfleisch umgeben sind. Dieses schmeckt zuerst säuerlich, dann aber süsslich. Die Früchte verfügen über einen hohen Anteil an Proteinen sowie Ballaststoffen und sind reich an Kohlenhydraten.


Das bekannteste Produkt des exotischen Baumen ist das Johannisbrotkernmehl. Im Gegensatz zum Johannisbrotpulver wird dieses nur aus den Samen in den Schoten gewonnen und als Verdickungsmittel verwendet.


Warum Beflesh?

Die Marke Beflesh entspringt dem Familienunternehmen Pedro Pérez und ermöglicht sowohl den Erhalt alter Johannisbrotbäume wie auch die Verarbeitung seiner Früchte. Damit respektieren sie die Umwelt und unterstützen 500 lokale spanische Bauern.


Das unter Beflesh angebotene rohe Johannisbrotpulver stammt zu 100 % aus Johannisbrotschoten, die an Bäumen im Mittelmeerraum wachsen und von den örtlichen Landwirten gepflegt werden. Sie werden sorgfältig ausgewählt und geerntet. Anschliessend werden die Schoten gewaschen, aufgebrochen und entkernt. Nach einer kurzen Röstung erfolgt das Vermahlen zu einem feinen Pulver.


Die Verarbeitung der Schoten erfolgt mittels innovativem Dehydrierungsverfahren bei niedrigen Temperaturen, um die ursprüngliche Zusammensetzung und bioaktiven Verbindungen - Polyphenolen, Flavonoiden, Cyclitoten, Tanninen - der Schoten zu erhalten. Dieses Dehydrierungsverfahren macht Beflesh acrylamidfrei und reicher an Vitaminen B9 und D2 im Vergleich zu anderen kommerziellen gerösteten Johannisbrotpulverprodukten.


Beflesh hat einen natürlich süssen Geschmack und ist gluten- sowie koffeinfrei. Es ist ein sehr energiereiches Produkt, reich an Ballaststoffen und Mineralien wie z.B. Kalium, Kalzium, Phosphor und Magnesium. Es enthält 0 % Fett und ist frei von Zuckerzusatz. Die Ballaststoffe des Johannisbrotbaums sind in ihrer Zusammensetzung zudem einzigartig, da sie grosse Mengen an Polyphenolen (hauptsächlich Tannine) enthalten, die eine hohe antioxidative Kapazität haben.


Einsatz von Beflesh

Die beiden Beflesh-Produkte verfügen über einen vielseitigen Einsatz und sind deshalb besonders beliebt, weil sie nicht nur frei von Zucker, Laktose, Gluten und Koffein sind, sondern auch noch GMO-frei produziert werden. Zudem tragen Sie das Bio-Label.


Rohes Johannisbrotpulver & Johannisbrot-Granulat:

  • Natürlicher Süssstoff

  • kalorienarme Kakaoalternative

  • Natürliches Geliermittel zum Verdicken von Sossen, Suppen und Smoothies

  • Backprodukte

  • Brotaufstriche

  • Alternative für Eier